Reisen

- 256 -
Mache keine Ferien – verreise

Die meisten Menschen machen Ferien. Im Sommer freuen sie sich auf zwei Wochen Erholung am Strand. Im Winter jagen sie die Skipiste herunter und betrinken sich anschliessend im Apré-Ski. Nach diesen zwei Wochen kehren sie an ihren alten Arbeitsplatz zurück und ihr Leben folgt wieder seinem normalen Verlauf. Für ein paar Tage fühlen sich sich erholter, dieses Gefühl verschwindet aber bald wieder. Spätestens wenn ihr Chef wieder einmal mit einer neuen „Idee“ antanzt. Wir bei der Mannbibel machen keine Ferien. Wir verreisen. 

Wir verreisen alleine in ein fernes Land und erleben eine andere Kultur (siehe auch Regel 252. Bereise die Welt alleine). Uns geht es dabei nicht um möglichst erholt nach Hause zu kommen. Es geht uns dabei um Self-Improvment. Es ist die Zeit, in welcher wir uns zu hundert Prozent, unseren eigenen Projekten widmen können. Es ist die Zeit, in welcher wir unsere ganze Energie, in unser persönliches Project Freedom investieren können.

 


Das bedeutet nicht, dass du 10’000 Kilometer fliegst und dann vor deinem Laptop klebst. Es bedeutet aber, dass du die nötigen Schritte unternimmst, um dich als Mann zu verbessern. Es bedeutet, dass du dir Zeit nimmst, um deiner persönlichen Vision näher zu kommen (siehe auch Regel 223. Scheu dich nicht vor Visionen).

Dein Project Freedom ist möglicherweise eine Homepage oder ein E-Book. Gut, nimm dir die Zeit um daran zu arbeiten. Stehe beizeiten am Morgen auf. Schwimme eine runde im Pool deines Airbnb-Apartments (Airbnb.com) oder gehe ins hauseigene Fitness-Studio für eine Trainingseinheit.

Anschliessend kannst du ein paar Stunden in dein Project Freedom investieren, bevor du deine kulturellen Kenntnisse verbesserst. Als Mannbibel-Leser weisst du natürlich, dass du diese am besten mit einem neuen Mädchen vor Ort aufbessern kannst und nicht mit deinen jahrelangen Kollegen.

Wie du siehst, es gibt einen grosse Unterschied zwischen Ferien und Verreisen. Wenn es dir um Nachhaltigkeit geht und nicht um Pseudoerholung, um am Ende wieder im alten Trott zu landen, solltest du nicht die nächsten Ferien planen, du solltest die nächste Reise planen.

 

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Kommentar verfassen