Frauen

- 160 -
Verstehe die Kunst von Textnachrichten

Du bist erfolgreich. Du hast einen vollen Terminkalender. Du arbeitest jeden Tag an dir selbst. Frauen sind nicht die erste Priorität in deinem Leben

Daher kannst du auf eine WhatsApp Nachricht einer Frau in der Regel nicht direkt antworten. Es vergeht einige Zeit bis du überhaupt die Nachricht bemerkst. Weil du keine Frau bist und permanent an deinem iPhone klebst.

Auch wenn dem nicht so ist, warte eine Zeit bist du eine Textnachricht eines Mädchens beantwortest.

Ein Girl hat fünf Minuten um deine Nachricht zu beantworten, warte zehn Minuten für eine Antwort. Eine Frau wartet eine Stunde für eine Antwort, schreibe in zwei Stunden zurück.

Versetze dich selbst für einen Moment in die Lage einer Frau. Sie schreibt auf deine Textnachricht nach einer Stunde zurück, du hingegen antwortest im Gegenzug nach einer Minute. Wie wirkt dies?

Es wirkt so, wie du vor deinem Smartphone sitzt und sehnlichst auf eine Antwort von ihr wartest. Es wirkt so, wie du nichts mit deinem Leben anfangen kannst ohne sie.

Diesen Eindruck willst du nicht vermitteln, du willst den Eindruck vermitteln von einem Mann, welcher an seinem Lebensziel arbeitet und Optionen hat (siehe auch Regel 158. Halte dir Optionen offen).

Zusätzlich werden verspätete Antworten dazu führen, dass ihr Hamster im Hamsterrad zu rennen beginnt. Wenn du auf ihre Nachricht vom Vorabend erst am nächsten Morgen antwortest, wird dies dazu führen, dass sie sich alle möglichen Varianten ausdenkt warum du nicht am Abend geantwortet hast.

Warst du mit einer anderen Frau? Oder war dein Akku einfach leer? Oder hast du ein Mädchen flachgelegt? Oder bist du nicht an ihr interessiert? Hat sie etwas falsch gemacht?

Lass ihrer Fantasie freien Lauf für die Nacht und antworte am nächsten Morgen. Ohne Entschuldigung, dass deine Antwort ein wenig auf sich warten lies. 

Daher die Faustregel:

Mindestens verdopple die Antwort-Zeit deines Mädchens bei deinen Textnachrichten.

Dies mag wie ein psychologisches Spiel erscheinen, es ist aber äusserst effektiv. Es zeigt deine Prioritäten im Leben und wird in der Regel zu kürzeren Antwortzeiten von Frauen führen. 

Des Weiteren solltest du Textnachrichten kurz halten. Umso kürzer die Textnachricht, umso besser. Wenn du unzählige Paragraphen in eine Textnachricht zwängst, zeigt dies nur wie investiert du bereits in dieses Mädchen bist.

Es wird aber im Umkehrschluss nicht dazu führen, dass sie mehr in dich investieren wird. Mit dem aufkommen von WhatsApp, Facebook und Twitter werden Frauen permanent mit Aufmerksamkeit von Männern überschüttet. Wenn sie ein Bikini-Foto auf Facebook publizieren, erhalten sie dafür 200 Likes und duzende Komplimente von „verzweifelten“ Männern.

Du willst dich von diesem Männern abheben:

Schreibe keine Paragraphen per SMS, „Like“ keine Bilder auf Facebook von Frauen und verteile keine Komplimente.

Wesentlich ist, dass du Textnachrichten mit dem Mind-Set eines Gewinners angehst, erinnere dich daran, dass du der Hauptpreis bist (siehe auch Regel 159. Du bist der Hauptpreis).

Sie schreibt nicht zurück, ihr Verlust. Ganz sicher sendest du ihr keine zweite, oder gar dritte Nachricht hinterher wenn sie deine Kurznachricht nicht beantwortet.

Die hier genannten Kleinigkeiten für die Kommunikation per Textnachricht können wesentlich sein. Behalte sie daher in deinem Hinterkopf, wenn du mit Frauen per WhatsApp oder dergleichen kommunizierst.

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

1 comment

  1. Jobe - Januar 19, 2017 4:18 am

    Sehr guter Artikel. Doch etwas fehlt mir. Emoticons. Faustregel hier: Nicht mehr als sie.

    Antworten

Kommentar verfassen