Wir alle kennen sie:

a) Die Männer, welche immer über ihre Pläne sprechen, sie aber nie umsetzten.

b) Die Männer (und Frauen), welche alles kritisieren, aber selber nichts im Leben probieren.

Willst du zu dieser Sorte gehören?

Wohl kaum.

Ich rede grundsätzlich nicht über meine Pläne, ausser mit meinem innersten Zirkel.

Warum ist dem so? Fühlt es sich doch gut an über die eigenen Pläne zu reden.
mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Wenn du ein Produkt oder einen Service anbieten willst, musst du den Unterschied zwischen Preis und Wert verstehen.

Es klingt einfach und banal. Leider verstehen aber zu viele Leute den Unterschied nicht.

Ich befinde mich momentan in Japan. Den Auftakt meiner Reise machte ich ganz im Norden mit einem Roadtrip auf der Insel Hakkaido (siehe auch Regel 276. Mache einen Road-Trip)

Die Woche fiel prompt in die Goldenweek. Eine Zeit, in welcher sich einige Feiertage in Japan anhäufen und Hotels darum besonders teuer (bis überteuert) sind.

Einer meiner ersten Stopps legte ich in einem Hotel in den Bergen ein. Die Kosten für eine Nacht beliefen sich auf rund 350 CHFr.

Ein stolzer Betrag für eine Hotelnacht. Daher hatte ich doch zu Recht auch gewisse Erwartungen.

Diese wurden leider enttäuscht.
mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Es ist eine Weile her seit du den letzten Artikel in der Mannbibel gelesen hast. Verschiedenen Stammleser haben sich per E-Mail bereits erkundigt, ob die Mannbibel gestorben ist oder was den los sein.

Ich kann die Leserschaft beruhigen. Die Mannbibel gibt es immer noch.

Leider hatte ich im Monat April keinerlei Zeit eine neue Regel zu publizieren und so auch gegen meine eigene Regel verstossen (siehe auch Regel 24. Sei konstant).

Grund dafür: Mit dem neuen Jahr hatte ich auch ein neues Projekt gestartet.

In den ersten Monaten braucht ein junges Start-up immens viel Zeit. Grundlegendes wie eine Firmengründung müssen erledigt werden, gleichzeitigt muss der operationelle Betrieb gestartet werden.
mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Es gibt Regeln, die sind beinahe 2000 Wörter lang in der Mannbibel.

Die Regeln sind so komplex, dass sie nicht in wenigen Worten zusammengefasst werden könnten.

So zum Beispiel die Regeln der letzten Woche: 26. Sei stolz auf dein Land.

Die heutige Regeln ist nicht weniger bedeutend, kann aber deutlich kürzer gehalten werden.

Arbeite an deinem Händedruck.

Du gibst Leuten im Geschäftsalltag und auch Privatleben ständig die Hand. Du tust dies automatisch ohne darüber nachzudenken.

Aber dein Händedruck kann durchaus mehr über dich aussagen als du denkst und dir vielleicht lieb ist.
mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Die Mannbibel besagt in der heutigen Regel, dass man als junger Mann auf das Vorsorgesparen verzichten sollte. Warum ist dem so?

Ist dies doch im Gegensatz zur landläufigen Meinung. Diese sieht das Vorsorgesparen als etwas wesentliches an.

Gerade vor kurzem hat die UBS eine Kampagne zu diesem Thema lanciert. Das Ziel: Junge Menschen  zum Vorsorge sparen auffordern.
mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Bei der Mannbibel haben wir schon mehr wie einmal hervorgehoben wie wichtig eine gute Finanzplanung ist.

Zu einer guten Finanzplanung gehört zu einen die Grundsätze und Prinzipien zu kennen, auf der anderen Seite ist es wichtig, auch eine Buchhaltung zu führen.

Nur so wirst du feststellen können, wieviel Geld du wirklich sparst und in welchen Bereich deine Ausgaben ausser Ruder laufen.

Auch wenn diese Regeln naturgemäss nicht die spannendsten sind, sollte jeder Mannbibel-Leser sich die Zeit nehmen diese zu lesen und auch umzusetzen.

Wesentliche Regel in diesem Zusammenhang sind:

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Wie kommt es, dass du jedes Jahr mehr verdienst, aber am Jahresende trotzdem nicht mehr übrig bleibt wie im Vorjahr?

Das Problem: Du passt deinen Lebensstil sofort nach der Lohnerhöhung an. Du kannst nicht auf die unmittelbare Belohnung verzichten (siehe auch Regel 224. Verzichte auf die unmittelbare Belohnung).

Eine Lohnerhöhung von 400 Euro pro Monat kassiert, warum diese nicht gleich wieder für einen neuen Leasingvertrag ausgeben? Bisher hat das Geld ja auch gereicht und wenn du es sofort wieder ausgibst, ändert sich ja nichts.

Warum nicht in eine grössere Wohnung ziehen und 400 Euro pro Monat mehr dafür ausgeben? Bisher hat es mit den Finanzen ja auch geklappt und eine grössere Wohnung hast du dir wohl für die ganze Arbeit verdient.

Warum nicht mit der Freundin in die Malediven fliegen und am Strand einen Sonnenbrand einfangen? Man hat ja das ganze Jahr lang geschuftet und den Schrott des Vorgesetzten jeden Tag wie eine Hurre heruntergeschluckt, Luxus-Ferien hat man sich doch verdient (siehe auch Fokus Artikel. Reisen à la Mannbibel).

So könntest du denken.

So denken die meisten Männer.

Genauso denkt der Durchschnitt. So denkt der Durchschnittsdeutsche. So denkt der Durchschnittsschweizer.

Mit jedem Jahr. Mit jeder Lohnerhöhung wird ihr goldener Käfig gefestigter. Ihr Lebensstil wird immer teurer.

Warum?

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Du bist deine eigene Firma. Egal ob du Vollzeit arbeitest. Einer Teilzeitarbeit nachgehst oder noch studierst. Du bist deine eigene Firma.

Was bedeutet dies?

Dass du deine Aktivitäten als Ganzes betrachten musst. Du gehst am Abend nach der Arbeit nicht einfach nach Hause und siehst deine Arbeit als beendet an (siehe auch Regel 223. Scheu dich nicht vor Visionen). Deine eigene Firma steht nie still.

Dies bedeutet nicht, dass du der Sklave von einem miesen Arbeitgeber bist, welcher dich nach Feierabend ausbeutet. Ganz im Gegenteil. Dies bedeutet, dass du ein freier Mann bist.

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Was ist dein Endziel im Leben? Was ist dein Project Freedom, welches dich zu einem unabhängigen und  zufriedenen Mann macht? Was ist deine Vision (siehe auch Regel 223. Scheu dich nicht vor Visionen)?

Vielleicht weisst du es noch nicht. Vielleicht warst du der Überzeugung es zu wissen, aber deine weltweiten Erkundungstouren haben Zweifel aufkommen lassen (siehe auch Regel 252. Bereise die Welt alleine).

Wenn du mit 20 Jahren noch nicht weisst, wie du dein Leben führen willst, ist dies kein Problem. Mache einfach nicht den Fehler, deine Zukunft in diesen Jahren zu verbauen. 

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Falls du dich noch in deinem Studium befindest (siehe auch Regel 243. Studiere etwas, das nachgefragt wird), kann dir die Mannbibel nur anraten im Ausland zu studieren.

Du musst nicht gleich dein ganzes Studium ins Ausland verlagern, aber wenn du die Möglichkeit hast ein Semester, oder auch zwei Semester in einem fremden Land zu studieren, solltest du diese Chance nutzen.

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone