Akzeptiere den Fakt,  dass du früher oder später sterben wirst.

Dies soll kein Aufruf sein um jeden Tag wie deinen Letzten zu leben. Das ist ein unsinniges Motto für Verlierer.

Trotzdem sollte dir bewusst sein, eines Tages müssen wir alle gehen.

Akzeptiere dies.

Wenn dein Tag gekommen ist, kannst du mit Würde abtreten, oder du kannst dich an jeden Strohhalm klammern um noch ein paar Tage länger auf dieser Welt zu sein.

Diese paar Tage werden aber nichts ändern. Wenn du dein ganzes Leben verschwendet hast, werden auch diese letzten Tage keinen Einfluss mehr haben.

Darum, nutze jeden Tag um dich selber zu verbessern (s.a. Regel 247. Du bist deine eigene Firma). Nutze jeden Tag um deinem persönlichem Ziel näher zu kommen (siehe auch Regel 223. Scheu dich nicht vor Visionen).

Warte nicht, bis es dafür zu spät ist.

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Wir haben bereits in Regel 13. Gehe langsam, zielstrebig und aufrecht festgelegt, dass du langsam und zielstrebig gehst. Du bist dein eigener Chef und hetzest nicht von einem Termin zum Nächsten.

Dies gilt auch für Bewegungen mit deinen Armen und Händen.

Nach einem Espresso bei deinem lokalem Coffee Shop packst du dein MacBook Pro nicht hastig in deine Tasche. Du wirfst dabei nicht beinahe den Stuhl um.

Nein, du nimmst dir Zeit.

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Auch heute präsentiert die Mannbibel eine Benimmregel (siehe auch Regel 12. Entsorge deinen Müll im Mülleimer).

Benimmregeln sind zwar nicht so bahnbrechend und interessant wie andere Regel der Mannbibel (siehe zum Beispiel Regel 161. Gib ihr eine Ausrede für eine raffinierte Regel der Mannbibel), Benimmregeln bilden aber das Fundament für einen modernen Gentleman.

Anstand – meine Herren – ist zentral für einen Mannbibel-Leser.

Wenn eine ältere Dame in den Zug oder in das Tram einsteigt, sei so grosszügig und biete deinen Sitzplatz an.

Obwohl wir bei der Mannbibel Frauen ganz sicher nicht auf Händen tragen und auf einen Sockel stellen, so verfügen wir doch über genügend Anstand und Respekt vor dem Alter, um den Sitzplatz einer alten Dame, oder einem alten Herren, zur Verfügung zu stellen.

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Egal wo du bist, beim Date mit einem Mädchen, beim Business Lunch mit einem zukünftigen Business-Partner, oder bei einem klassischen Drink mit einem alten Freund (siehe auch Regel 124. Trinke Old Fashioned).

Fokussiere dich auf den Augenblick. Lege das Smartphone zur Seite und sei präsent. Du willst nicht zu denjenigen gehören, welche einen Freund treffen, dann aber die ganze Zeit mit ihrem Smartphone beschäftigt sind.

Wenn du merkst, dass deine Gedanken abdriften, finde eine Methode um dich auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren.

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Es braucht Zeit sich etwas anzugewöhnen. Zum Beispiel in einer Woche dreimal Sport zu machen (siehe Regel 6. Trainiere dreimal pro Woche). Im Schnitt braucht es 66 Tage bis man sich eine neue Tätigkeit angewöhnt hat. 

…a new study by the University of College London Psychologist Phillipa Lally and her colleagues helps confirm. On average, her subjects, who were trying to learn new habits such as eating fruit daily or going jogging, took a depressing 66 days before reporting that the behaviour had become unchangingly automatic. Individuals ranged widely – some took 18 days, others 245 – and some habits, unsurprisingly, were harder than others to make stick…

Quelle: Help! von Oliver Burkeman

Deutlich schwieriger ist es aber, sich eine schlechte Gewohnheit abzugewöhnen. Jeder Raucher, welcher einmal aufhören wollte zu rauchen, kann diesem Statement wohl beipflichten. 

Der Trick zur erfolgreichen Abgewöhnung ist, sein Verhalten zu verstehen. Um beim Beispiel des Rauchens zu bleiben, stelle dir die folgenden Fragen: Wann greifst du zur Zigarette? Wie fühlst du dich danach? 

Eventuell greifest du zur Zigarette wenn du dich gestresst fühlst. Nachdem rauchen, fühlst du dich entspannt (siehe auch Regel 127. Rauche Zigarren, nicht Zigaretten).

Die Zigarette ist also dein Mittel zur Entspannung. Um erfolgreich mit dem Rauchen aufzuhören, solltest du ein alternatives Mittel zur Zigarette finden. Auf dieses kannst du in stressigen Situationen zurückgreifen um dich zu entspannen, z.B. Masturbation. Dieser Tipp stammt aus dem Buch Die Macht der Gewohnheit: Warum wir tun, was wir tun von.

Wie du anhand dieser Regel siehst, solltest du auf deine Tätigkeiten achten und darauf was du dir angewöhnst.

Mache es zu deiner Gewohnheit dreimal in der Woche Sport zu treiben. Mache es aber nicht zu deiner Gewohnheit regelmässig Fast-Food zu essen.

Gute Gewohnheiten machen dich zu einem besseren Mann, zu einem Gewinner. Schlechte Gewohnheiten zu einem Verlierer, einem Langweiler oder einfach nur übergewichtig.

Es ist deine Entscheidung auf welcher Seite du stehen willst. Nutze die Macht von Gewohnheiten zu deinem Vorteil.  

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Es ist unmännlich gehetzt durch die Gegend zu laufen. Genauso unmännlich ist es ziellos in der Gegend herumzuschlendern.

Ein Mann hat immer ein Ziel und so läuft er auch – zielstrebig.

Zeitgleich gehört ihm die Welt. Das Meeting beginnt, wenn er eintrifft. Die Party steigt, nachdem er eingetroffen ist. Der Privatjet hebt ab, nachdem er das Flugzeug bestiegen hat.

Aus diesem Grund hat er keinen Grund gestresst herumzurennen. Die Verlierer dieser Welt machen das. Er aber kann sich Zeit nehmen. Das ist Luxus. Das ist Macht. Oder einfach nur gute Planung

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Leider müssen wir in der Mannbibel auch Regeln behandeln welche selbstverständlich sein sollten. So sollte es doch nicht erwähnenswert sein, dass der Müll in den Mülheimer gehört. Ganz sicher nicht auf die Strasse oder Parkbank. Auch wenn wir bereitwillig Normen, Regeln und Konventionen brechen, bestimmte Regeln des Anstandes sind für uns selbstverständlich. 

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Mache Aufgeben nicht zu deiner Angewohnheit! Offiziersanwärter der US Marines haben während der gesamten Ausbildung die Möglichkeit die Ausbildung abzubrechen und die Offiziersschule zu verlassen. Die einzige Regel ist: Wer einmal kommuniziert, dass er die Schule verlassen will, kann diesen Entscheid nicht mehr rückgängig machen. Dieser Grundsatz ist verständlich. Wer einmal aufgibt, wird es wieder tun.

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Ein zentrales Element für deinen neuen Lebensstil à la Mannbibel ist Selbstvertrauen. In jeder Situation, möge sie noch so herausfordernd oder gefährlich sein – sei selbstsicher. Sei übertrieben selbstsicher! Oft ist es nicht entscheidend was du sagst oder tust. Entscheidend ist, dass du es mit einer überzeugenden, gar überzogenen Selbstsicherheit tust. Die Leute um dich herum sind orientierungslos. Sie sind unsicher. Aus diesem Grund werden sie dir bereitwillig folgen, wenn du übertrieben selbstsicher auftrittst.

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone

Grüne und linke Politiker haben es soweit gebracht. Gestandene Männer kaufen sich einen Prius. Einmal mehr bleiben die Emotionen, das Lebensgefühl der Freiheit und die Männlichkeit auf der Strecke. An der Ampel anfahren und schon bei 1500 Umdrehungen in den zweiten Gang schalten, das ist kein Fahrspass (s.a. Regel 5. Fahre nur Fahrzeuge mit Handschaltung). Ist das unsere Art? Leben wir so unser Leben? Fahr so an, dass du von der Stelle kommst! Genau so, wie du in deinem Leben nicht auf der Stelle trittst. Es geht ums Prinzip. Es geht um die Dynamik in deinem Leben. 

mehr zu dieser Regel

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterEmail this to someone